Jugend trainiert für Olympia/Ski-Alpin

jugend trainiert für Olympia

Am Donnerstag den 1.2.2018 und Freitag den 2.2.2018 nahmen 17 Schüler der Uhlandschule Neuhausen/Glems und 5 Schüler der Schönbeinrealschule Metzingen am Schneesportfestival der Schulen im Allgäu teil. Dieses findet auf Einladung des Schwäbischen Skiverbandes und des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg seit mehr als 2 Jahrzehnten statt.

Mehr als 3.000 Schüler und Schülerinnen nehmen hier alljährlich teil.

Bereits am Mittwochabend reisten die Teilnehmer aus Metzingen nach Oberstaufen an. Dort konnte die doch recht große Gruppe für die beiden Tage das Berghaus der TSG Reutlingen in Oberstaufen als Stützpunkt nutzen. Nach einem guten Frühstück standen am Donnerstagvormittag zunächst Schulmeisterschaften auf dem Programm.

Die Schüler und Schülerinnen aus dem Ermstal konnten dabei voll überzeugen. Die Tages Bestzeit ging an Kathrin Kullen vom Dietrich-Bonhoeffer Gymnasium, gefolgt von Mara Reimold und Carolin Kullen von der Uhlandschule Neuhausen/Glems.

Bei den Schülern erzielte Horatio Hermelink von der Schönbeinrealschule die Laufbestzeit vor seinem Bruder Alexander von der Uhlandschule Neuhausen/Glems und Oskar Mortiz vom Georg Büchner Gymnasium in Winnenden.

Am Nachmittag blieb den Schülern und Ihren Eltern ausreichend Zeit, die guten Pistenbedingungen voll auszukosten. Nach der Rückkehr zum Berghaus und Kaffee und Kuchen stand für die kleinen Rennläufer Abendsport auf dem Programm, während die Eltern für das Abendessen Käsespätzle und Pudding zubereiteten.

Für die Sportler ging es schnell zu Bett, so dass die mitgereisten Begleitpersonen Zeit hatten, gemütlich zusammen zu sitzen und den Tag zu besprechen.

Am Freitag nahmen die Schülerinnen und Schüller an Jugend trainiert für Olympia teil. Auch dieses Rennen wurde am Grenzwieslift in Oberjoch ausgetragen. Es handelte sich dabei um einen Riesenslalom mit Cross Elementen wie Schanzen, Steilkurven und Wellen.

Die Mannschaft der Schönbein-Realschule mit Fabian Deeg, Nils Bausch, Vanessa Koch, Horatio Hermelink und Selina Lott belegte dabei unter 12 Mannschaften den 6. Rang. Hier gewannen die Wertung der Wettkampfklasse 4 männlich und qualifizierten sich damit für das Landesfinale auf Platz 1 das Schlossgymnasium Kirchheim, Platz 2 das Rupert Neß Gymnasium Wangen und Platz 3 das Anna-Essinger Gymnasium Ulm.

Die Grundschüler der Uhlandschule gingen unter der Leitung des Elternbeiratsvorsitzenden Markus Hermelink und Martin Gusenbauer, mit tatkräftiger Unterstützung der mitgereisten Eltern gleich mit 4 Mannschaften an den Start.

Angefeuert von der Schulleiterin Frau Ulrike Kuhn und der Vorsitzenden des Fördervereins, Frau Sabine Schneider, schrammte die Mannschaft mit Alexander Hermelink, Mara Reimold, Aurelia Hermelink und Carolin Kullen unglücklich am Podest und dem 3. Platz vorbei.

Gewonnen haben in der Wettkampfklasse der Grundschulen auf Platz 1 die Grundschule am Rain Isny, gefolgt vom Ländliches Schulzentrum Amtzell 3 und der Swiss International School Friedrichshafen.

Besonders erfreut zeigten sich die beiden Teamführer Martin Gusenbauer und Markus Hermelink über die Laufzeiten Ihrer Schützlinge. Immerhin erzielten Alexander Hermelink die zweitbeste und Moritz Keller die viertbeste Tagesleistung der Grundschüler männlich und auch Mara Reimold konnte sich über die fünft beste Laufzeit bei den Mädchen freuen.

Die weiteren Mannschaften der Uhlandschule Neuhausen/Glems platzierten sich auf dem 6. und 8. Rang.

Die Stimmung hätte während der beiden Tage nicht besser sein können und so fuhren die Teilnehmer nach der Siegerehrung am Freitag mit einem breiten Grinsen und dem festen Vorsatz, nächstes Jahr wiederzukommen, ab.