Bildungswerkstatt

Schönbein-Realschule Metzingen mit dem Titel „Bildungswerkstatt Baden-Württemberg“ ausgezeichnet!

 

 

Anlässlich einer Tagung des Kultusministeriums zur Bildungsplanreform 2004 (Realschule) wurde die Schönbein-Realschule Metzingen mit der Bezeichnung „Bildungswerkstatt“ ausgezeichnet. In allen vier Regierungsbezirken wurde je eine Schule ausgewählt, für den Bereich des Oberschulamtes Tübingen wurde die Ehrung für die Schönbein-Realschule ausgesprochen.

Der Leiter des Referates Realschule im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Herr Christoph Egerding-Krüger, überreichte dem Schulleiter, Herrn Bernhard Mohr und den angereisten Mitgliedern seines Schulleitungsteams, Frau Hornung, Herrn Gusenbauer und Herrn Weißschuh, stellvertretend für das überaus engagierte Kollegium die Urkunde, unterzeichnet von Frau Minister Dr. Annette Schavan. Die Auszeichnung ist mit einem Geldgeschenk in Höhe von 500 Euro verbunden.

In seiner Begründung berichtete der Referent für Realschulen im OSA Tübingen, Herr Lennart Hovemann, über die Arbeit des Kollegiums an der Schönbein-Realschule Metzingen; dieses, so führte er anhand vieler Beispiele aus, habe seit vielen Jahren an allen wesentlichen Entwicklungsvorhaben im Bereich der Realschule sehr engagiert mitgewirkt. Als jüngste Beispiele hierfür erwähnte er die Arbeit der IUK-Modellrealschule in Metzingen als Kompetenzzentrum für den Einsatz der modernen Medien im Unterricht sowie ihre Mitarbeit bei der Erprobung des neuen Bildungsplans 2004, insbesondere im Bereich „Naturwissenschaftliches Arbeiten“. Alle diese Vorhaben zielten darauf ab, die Qualität der schulischen Arbeit zu verbessern, moderne Entwicklungen in den Unterricht einzubeziehen und die Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen von weiterführenden Schulen und die berufliche Ausbildung vorzubereiten. Die Schule leiste damit einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Schulart „Realschule“ in Baden-Württemberg.

Dass ohne engagierte Schülerinnen und Schüler sowie ohne die Unterstützung durch verständnisvolle Eltern, insbesondere durch den Elternbeirat, eine solch erfolgreiche Arbeit nicht möglich wäre, soll nicht unerwähnt bleiben. Und zu den positiven Rahmenbedingungen gehört natürlich auch die hervorragende Unterstützung von Seiten eines schulfreundlichen Schulträgers, der Stadt Metzingen.

Zu einer schönen Urkunde gehört noch ein Geldpreis von 500 €.

 

pdfBildungswerkstatt_Urkunde.pdf

 

B. Mohr