France-Mobile

... der weiße Renault rollt in den Pausenhof. Dienstag, 13. März 2012, 8.45Uhr.
Gerade rechtzeitig vor der großen Pause kann Claire Carpentier ihre Materialien für den Tag an der SRM in das dafür vorgesehene Klassenzimmer bringen.
Mme Carpentier kommt im Auftrag des France Mobil. Um Schülern die französische Sprache und Frankreich vorzustellen.

pdf2014-10-13-gea-france-mobil

Wfrance01ie könnte es anders sein? Der Kaffee wird dankend abgelehnt, mit einem Glas Wasser gibt sich die junge Französin zufrieden. Klischee Nr. 1 bestätigt: Die Franzosen trinken „eau“.

Nachdem die französische Flagge und eine Frankreichkarte an der Tafel hängen, stürmen auch schon die ersten Schüler ins Klassenzimmer. Zwei Schulstunden sind den 6. Klässlern gewidmet, die sich ja bald für ihr 5. Wahlpflichtfach entscheiden müssen. Im Halbkreis setzen sich die Schüler hin und schon geht’s los: Bonjour, ça va? Da keine Antwort zu erwarten ist, spricht und macht Mme Carpentier mit Handbewegungen 3 mögliche Antworten vor: Ça va bien/ ça va bof oder ça va mal. Am meisten fasziniert die Schüler Antwort 2. Das Eis des Schweigens ist gebrochen. Jeder kommt dran, jeder hat das Gefühl, dass er schon was kann. Dasselbe gilt für die Vorstellungsrunde, in der alle Schüler ihren Namen sagen, ein Ball zu Musik durchgereicht wird und jeder an der Reihe ist.

 

Die Regeln werden auf französisch erklärt, Mme Carpentier macht alles selbst vor und interessanterweise verstehen die Schüler es recht schnell.

Beim anschließenden Spiel der „mots transparents“ wird jedem klar, dass viele Substantive sehr ähnlich sind wie im Deutschen. So kann jeder le café, le chocolat, la rose, le costume oder l'ananas verstehen. Wieder wird mit Musik gearbeitet. Diesmal gilt es, diese französischen Wörter im Lied zu hören, schnell für die Gruppe, für die man spielt, einen Ball zu ergattern und das gehörte Wort laut zu wiederholen. Schon sind 45 min. um und eine abwechslungsreiche Stunde, in der alle Schüler aktiviert wurden, geht zu Ende. Am Schluss gibt es kleine cadeaux für jeden. Auch dieses Wort wird durch eine Zeichnung an der Tafel eingeführt. Zufriedene 6. Klässler verlassen den Raum mit einem Lineal und Infomaterial ausgestattet.

Tafel auswischen, „mots transparents“ weghängen, Stühle für die neue Gruppe im Halbkreis abzählen und los geht die 2. Runde....
france04
Seit 10 Jahren fahren mehrere France Mobile durch ganz Deutschland. Von der französischen Botschaft und der Robert Bosch Stiftung initiiert, mit namhaften Sponsoren wie Renault Deutschland, TV5, Arte , Klett Verlag und den oben erwähnten Initiatoren soll Französisch hautnah und authentisch erlebt werden.
france03

Der Faktor Motivation war dann auch bei den 8. und 10. Klässlern gut umgesetzt und erkennbar. Mit großem Interesse spielten sie mit und gaben positives feed-back. (Verzeihung für den Anglizismus in einem französischen Artikel).

Es bleibt uns nur zu sagen: MERCI BEAUCOUP!

Fachschaft Französisch der SRM

france06 france05 france07