NWA

,,Silvester chemisch betrachtet"

bild 004bild 006Am 24. Februar fand wieder einmal der Naturwissenschaftliche Tag an der SRM statt. Auch dieses Jahr wurden wieder viele Projekte angeboten.

Im 2-stündigen Projekt „Silvester einmal chemisch betrachtet“, das von Herr Rapp angeboten wurde, haben die 12 Schüler zuerst jede Menge über den chemischen Aufbau von Wunderkerzen gelernt. Sie arbeiteten anschließend in Zweiergruppen und vermischten einige chemische Stoffe, wie zum Beispiel Bariumnitrat, Magnesium oder Eisenpulver. Diese und andere Stoffe wurden miteinander vermischt und daraufhin mit etwas Wasser zu einer dickflüssigen Masse vermengt.

Die Schüler zeigten sich bei diesem Versuch sehr interessiert und arbeiteten gewissenhaft. Als nächstes wurde die Masse von den Schülern auf einen Pfeifenreiniger aufgetragen und anschließend nach einer kurzen Pause mit dem Fön getrocknet. Ausprobieren konnten die Schüler die Wunderkerzen leider noch nicht, da diese noch einen weiteren Tag ruhen müssen, um vollständig fest zu werden. Doch an der Funktionalität der Wunderkerzen möchten wir jetzt einmal nicht zweifeln, da diese doch sehr professionell gestaltet wurden und schon sehr ihren originalen Abbildern aus dem Supermarkt ähneln.

 

Alles in allem fanden wir diesen Versuch sehr interessant und sind auf das Ergebnis sehr gespannt.

 

Von Kai Hinze und Denise Restle Klasse 9a