NWA

Naturwissenschaften in der Tiefkühltruhe

bildAm 24.02.2011 fand wieder einmal der naturwissenschaftliche Tag in der Schönbein-Realschule Metzingen – Neugreuth statt.

Das heutige Thema im Physiksaal war Trockeneis und dessen Eigenschaften.

7 Schüler nahmen an diesem Projekt teil.

Frau Wakal, die das Projekt leitete, führte mehrere Versuche vor. Einer der Versuche handelte davon, wie man am besten und am schnellsten einen Cocktail kühlt. Mit Eiswürfel oder gecrashtem Eis (gebröseltes Eis)? Die Antwort auf diese Frage war natürlich das gecrashte Eis, da viel mehr in die Flasche passt und die Oberfläche größer ist.

Frau Wakal gestaltete dieses Projekt nicht nur mit ihren Versuchen, sondern auch mit ihrer Kreativität. Eine der weiteren Versuche, die sie durchführte, handelte davon, wie man Eis am besten cremig herstellt. Die Zutaten, die man dafür benötigt, sind:

Milch

Zucker

Marmelade oder andere Süßmittel

 

bild 001img_4557Das Ganze gut verrühren und es anschließend gut in einem Behälter mit gecrashtem Eis mischen. Durch das gute Verrühren wird die Eiscreme sahnig.

Ein weiteres Thema des heutigen Tages war Stickstoff: Sehr gefährlich und – 168°C in flüssiger Form. Frau Wakal zeigte einen Film, in dem Stickstoffversuche durchgeführt wurden. Alles, was mit Stickstoff in Berührung kommt, gefriert sehr schnell und zerbricht, wenn man es auf den Boden schmeisst. Dies war sehr anschaulich und interessant, wie gefährlich Stoffe auf der Welt sein können.

Nun nach dieser Stunde hat man bestimmt viele interessante Informationen mitnehmen können, die man über Eis wissen sollte. Alles in einem fanden wir diese Vorführung sehr lehrreich und wir denken, dass auch die Teilnehmer sehr viel Spaß bei diesem Projekt hatten.

 

Von Linh und Fabio (Klasse 9a)