Projekt FluSi

rumpf bild3condor 1Die Idee mit Schülern einmal einen Flugsimulator zu bauen gab es schon etwas länger. Eine kleine Gruppe von Schülern und H.Lauffer beginnen nun das Projekt.
Auf dieser Seite soll nun möglichst aktuell über den Stand des Projektes berichtet werden.


Für den Fall dass Sie das Projekt unterstützen möchten, hier eine Liste von den Dingen, die für die Umsetzung des Projektes noch benötigt bzw. angeschafft werden müssen:

  • Rollen, auf dennen der Rumpf transportiert werden kann.
  • Material für die Ruderrückstellung (Im Detail noch nicht ganz geklärt) aber sicher Federn oder ähnliches
  • Abdeckplane für den Rumpf.
  • Einen encoder ( i-Pac V1 ) für den Anschluss an einen PC., Linearpotentiometer, ...
  • Die Simulationssoftware "Condorsoaring"
  • und vermutlich wird die Onboard Grafikkarte unseres Technik-PCs (i3...) nicht ganz ausreichen.

Die Liste wird im Laufe des Projektes immer wieder aktualisiert werden. Und eventuelle Spender können hier natürlich auch genannt werden.


Wie alles begann:
Ein Besuch bei der AERO 2015 in Friedrichshafen (http://www.aero-expo.com/) hatten nochmals einen entscheidenen Impuls, das Vorhaben in Angriff zu nehmen, gegeben. Herrn Helmut Kunz, der auch einen Flugsimulator im Eigenbau realisiert hat, hat uns Mut gemacht und uns wichtige erste Tipps zur Umsetzung gegeben. Hier sein Webauftritt: https://www.facebook.com/groups/923296217688674/.
Wer sich einen Eindruck über die Simulationssoftware verschaffen will, die wir verwenden wollen, findet hier interessante Hinweise: https://www.afg.ethz.ch/weiteres/condor/


Nach einer kleinen Anzeige in www.segelflug.de: 
"..., plane ein Schulprojekt „Segelflugsimulator“ und suche dazu noch einen Rumpfvorderteil. Gern noch mit Steuerknüppel u. Pedalen. Ziel ist damit die Ansteuerung von Condorsoaring. ...

meldete sich sehr rasch Jürgen Schroeder vom LSV Geislingen.
Hier die Fotos von Jürgen Schroeder aus Geislingen. Man sieht den Rumpf noch in der Werkstatthalle im LSV Geislingen.:
rumpf bild1rumpf bild2rumpf bild3

AbholungNach Absprache mit der Schulleitung und mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins, konnten wir dann unseren Flugzeugrumpf in Geislingen abholen.
Herr T.Kuhn und ich (M.Lauffer) hier beim Abholen:





Was über dieses Flugzeug im Netz noch zu finden war - ein Auszug:
PH 1458 5
IMG 20151008 143622
2013 war sie noch in der Luft (Zweefvliegclub “Texel”.  (Kees van Aggelen, 26 & 27 maart 2013))

Quelle: http://www.hdekker.info/registermap/Z14.htm
PH-1458 Scheibe SF.25C Falke 44423
7575            D-KNIO

07.05.2010   Zweefvliegclub "Texel", Den Burg.
23.10.2013   Inschrijving doorgehaald.
                   Naar Oekraïne
                   Het toestel is daar begin 2014 verongelukt en afgeschreven. Toen stond er trouwens nog wel PH-1458 op!
                   (Übersetzung folgt)


Seit dem ersten Schulhalbjahr 2015 macht sich nun eine kleine Gruppe von Schülern mit Herrn Lauffer daran die Idee in die Tat um zu setzen:


Vorbereitungsarbeiten: Da der Rumpf so nicht gut durch unsere Techniktüre geht, wurde er etwas gekürzt und die hintere Kuppel abnehmbar gestaltet.
IMG 20151008 141154IMG 20151008 141248
Als nächstes benötigenn wir noch Rollen, mit einem nicht zu kleinen Durchmesser, so dass wir damit einen fahrbaren Untersatz bauen können.
Stand 08.10.2015